Schlagwort-Archive: News

Neues von unseren Pilgern

Chateau in Auberive

Nach 5 Tagen Fahrt sind wir in Burgund angekommen. Wir sind gut unterwegs und schaffen jeden Tag unsere 100 km. Unsere Route verläuft über Metz, Toul, Contrexville, Langre und Dijon. Da teilweise unsere geplanten Unterkünfte belegt waren, mussten wir auf Alternativen ausweichen, sodass nun unsere vorgesehenen Etappenorte nicht mehr gültig sind. Doch wir zogen mit den Ersatzhotels wirklich jedes Mal ein super Los. In Contrexville verwöhnte uns ein italienischer Patron. In Auberive schliefen wir sogar in einem tollen restaurierten Chateau, in dem auch das Essen hervorragend war.

Contrexville

Am 5. Tag mussten wir lange suchen, bis wir in ein Hotel fanden. Und wieder wurden wir überrascht. Das Haus bietet zu dem Preis guten Komfort vor allem die bisher beste Dusche. Immer wieder machen wir die Bekanntschaft mit Landsleuten, mit Pilgern und auch netten Europäern. Darüber ein anderes Mal mehr.

Kim siegt in Albstadt – Philip unter den Top 10

Schon eine Woche nach dem Erfolg in Singen  gingen Kim Ames und Philip Meiser in Albstadt an den Start. Bei diesem Kurzmarathon müssen die Biker eine Strecke von 43km mit 850 Höhenmetern absolvieren.

Bei Regen und viel Matsch machte sich Kim „auf und davon“. Mit einem Start-Ziel-Sieg zeigte sie was sie drauf hat. In der Gesamtwertung der 340 Starter/innen  belegte sie einen tollen 29. Platz.

In Freund Philip machte konnte sich aber auch behaupten und fuhr ein starkes Rennen. In seiner Altersklasse schaffte er einen Top 10 Platz mit Rang 6, in der Gesamtwertung wurde er Gesamt 11. !!!

Kim Ames und Philip Meiser sammeln Weltrangpunkte in Singen

Am 13.05.18 fand in Singen im Rahmen der UCI Marathon World Series der Rothaus Hegau Bike Marathon statt. Hier starteten Kim und Philip.

Dank bereits gesammelter World Series Punkte wurde Kim als Nummer 3 aufgerufen und konnte somit aus der ersten Startreihe zwischen Sabine Spitz und Esther Süß (Schweizer Meisterin) auf die Strecke gehen. Mit bester Laune und guten Beinen fuhr Kim sogar 55km der 83km langen Strecke (1800hm) in der Spitzengruppe mit.

Im Zielsprint um die Plätze 5,6 und 7 war Kims Vorderrad leider knapp das letzte.  Mit nur 4:23Min hinter der Siegerin Sabine Spitz eine Superleistung. Sichtlich erstaunt und glücklich über dieses Erlebnis durfte/musste Kim  dann noch zu ihrer ersten Dopingkontrolle. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Top Resultat!

Aber auch Philip konnte an diesem Tag wertvolle Weltranglistenpunkte sammeln. Bei der 101km langen Strecke mit 2100 Höhenmetern platze nun bei ihm auch der Knoten für diese Saison.  Sehr zufrieden überquerte er als 26. der 64 Männer die Ziellinie. Auch ihm an dieser Stelle, herzlichen Glückwunsch.

Illtalgymnasium zu Gast beim RV Tempo

Im Rahmen der Projekttage war eine „Abordnung“ des Illtalgymnasiums auf dem Gelände des RV Tempo zu Besuch. Ziel war es unter professioneller Anleitung von Franz-Peter und Dominik Schamne die Technik zu verbessern. Treffpunkt war um 9:00 Uhr. Nachdem der Ablauf des Morgens besprochen war, konnte es auch schon losgehen.
Die Jungs waren mit Elan und Begeisterung bei der Sache und nach einer kleinen Stärkung konnte auch noch die Abschluss-Tour in Angriff genommen werden. Auch hier klappte alles wie am Schnürchen und alle waren sich einig, dass man eine Wiederholung im nächsten Jahr auf jeden Fall ins Auge fassen will.

Bewegung für Luca

Am 19.8. von 13:00 – 18:00 Uhr findet der nächste Shuttletermin am Flowtrail in Ottweiler statt.

Das Schicksal des verunglückten saarländischen Mountainbikers Luca Biwer hat auch uns getroffen und so findet dieser Shuttletermin unter dem Motto „Bewegung für Luca“ statt.

Der Tagesumsatz, sowie alle Spenden die an diesem Tag getätigt werden, fließen zu 100 % in die Charity Aktion „Bewegung für Luca“.

Lucas Verein, Bike Aid, hat zur Information aller eine Seite auf ihrer Homepage eingerichtet, auf der alles Wichtige zur Aktion „Bewegung für Luca“ zusammengefasst ist.

Wir würden uns freuen wenn dieses Mal besonders viele Mountainbiker den Weg zum Flowtrail finden und damit helfen Luca Biwer und seine Familie zu unterstützen.