Schlammschlacht der Gladiatoren

Am Samstag, dem 24.07. ging es für die Asterix und Co. in Perl auf die Strecke. Unser Nachwuchs fuhr größtenteils zum 1. Mal ein Rennen. Dabei hatten sie hier großen Spaß und belegten auch Top Platzierungen:

Das Team Schnellwienix 1 mit Alexander Roos, Anna Sophie Wegmann und Lukas Volgger fuhren in 2 Stunden 21 Runden und belegte den 5. Platz.
Noah Scheid, Michel Ziegler und Tom Spiegel (Team Schnellwienix 2) erkämpften sich den 4. Platz von den 14 Teams, ebenfalls mit 21 Runden.
Bei den etwas größeren, den Astrixen, belegten Marek Schaefer, Mattis Schaefer, Noah Karrenbauer und Leonard Kessler ebenfalls einen 4. Platz von 11 gestarteten Teams.
Marcelino Günther, Lea Pittner und Samuel Bonanati erreichten mit 1 Starter weniger immerhin noch Platz 7.

Am Sonntag stand dann das große XXL-Rennen an. 12 Stunden mussten von zwei 6er-Teams und einem Duo Team abgeradelt werden.

Unser Mädchenteam „Synchrönfahrer“ mit Anouk Groß, Emilie Schnur, Nele Jochum, Jana Kipping, Elaine Tiné und Nora Wortmann (mit Riegelsberger Unterstützung) belegte einen tollen 2. Platz in der Kategorie Nachwuchs.
Bei den Herren waren Tim Willwert, Luca Kipping, Benjamin Schwan, Frank Schnur und Unterstützung aus der Pfalz mit Jan und Eric Pätzold auch auf Erfolgskurs. Sie belegten sowohl in der Gesamtwertung, als auch in der Herrenwertung den 2. Platz.
Frank Karrenbauer fuhr mit Alexander Eichberger im Duo-Team. Sie belegten ebenfalls den 2. Platz

Leider verwandelte ein Starkregen die Strecke in eine einzige schleimige Rutschbahn. Beim 2. Starkregen mit Gewitter wurde das Rennen ca. 2,5 Stunden vor Rennende abgebrochen.