Kim Ames und Silas Schnur sind Saarlandmeister im Cross

Am  Samstag, dem 23.11., wurden in der ganzen Bundesrepublik die neuen Landesverbands-Titelträger im Cyclo-Cross gesucht – und gefunden. Im rheinlandpfälzischen Bann wurden mehrere LV-Meisterschaften an einem Veranstaltungsort zusammengefasst. Saarland, Rheinland-Pfalz und Hessen kürten ihre neuen Landesmeister in Bann.
Ein Cyclocrossrad ist ein Rennrad fürs Gelände mit Profil auf den Reifen. Ein Crossrennen dauert 30-50 min und geht über relativ flaches, aber kurviges Gelände. Allerdings müssen die Fahrer Hindernisse überwinden, wie z.B. mit dem Rad Treppen hochlaufen oder über Balken hüpfen bzw. laufen

Kim Ames

Auf einer sehr guten Strecke herrschten ideale Bedingungen für unsere Biker. Kim Ames ist nach einer Trainingspause wieder ins Renngeschehen eingestiegen, allerdings nicht wie gewohnt auf dem Mountainbike, sondern auf dem Crossrad und in unserem Vereinstrikot. Für die Crossspezialisten war Kim natürlich eine nicht eingeplante Unbekannte.  Nach einer halben Runde setzte sie sich schon an die Spitze des Feldes, nur eine Fahrerin konnte wieder aufschließen. In einem Kopf an Kopf- Rennen verlor Kim durch einen Fahrfehler den Anschluss, gab aber nicht auf, kam Runde für Runde wieder näher, um schließlich in der vorletzten Runde ihre Konkurrentin zu überholen und die Ziellinie als Gesamtsiegerin zu überqueren.

Silas Schnur

Silas Schnur, der schon Saarlandmeister im MTB (Cross Country) und Saarlandmeister der Schulmeisterschaften ist, konnte sich auch den Titel im Cyclocross sichern. Für ihn war es das erste Crossrennen überhaupt und dann gleich Platz 1! Für Jan Jürdens war es ebenfalls das erste Rennen dieser Art, er  belegte Rang 2 und ist somit Vize-Saarlandmeister.

Nächster Sieg für Kim in Mannheim

Beim Crossrennen rund ums Radstadion in Mannheim am darauffolgenden Wochenende ließ Kim ihren Konkurrentinnen keine Chance und fuhr souverän zu ihrem zweiten Sieg. Ihr Highlight war, dass sie es im Laufe des Rennens schaffte, auf dem Rad die Hindernisbalken zu überspringen anstatt das Rad in die Hand zu nehmen und zu laufen.