28 Starts beim Rennwochenende an der Saarschleife

Am Wochenende war der Mittelpunkt der saarländischen Mountainbikeszene wieder einmal das Cloef Atrium in Orscholz: die Organisatoren des RV Taube Orscholz luden ein zur Jubiläumsausgabe des Saarschleifen-Bike-Marathons. Dieser Einladung folgten auch viele Biker des RV Tempo Hirzweiler.

Bereits am Samstag stand das Kidsrace der Altersklassen U7 – U15 an, gefolgt von einer Premiere im Saarland: dem ersten Cross-Country-Eliminator-Rennen (XCE).

In beiden Rennen gingen Fahrer des RV Tempo Hirzweiler an den Start. In der U9 konnte Luca Günther als jüngerer Jahrgang einen Platz unter den Top10 erreichen. Für Jana Kipping ging es nach dem Rennen bei den Mädchen ganz oben auf dem Podest – sie gewann das Rennen der U9w.
In der U11 gingen Dustin Kraus, Max Lieser, Luca Kipping und Jan Jürdens an den Start. Alle fuhren ein beherztes Rennen und konnten sich unter den Top10 platzieren. Jan Jürdens hatte dabei von allen die schnellsten Beine und schaffte es mit dem 3. Platz noch aufs Podest.

Im anschließend stattfindenden XCE Rennen gingen Marco Faßbender, Kim Ames und Maike Ames an den Start. XCE ist ein Ausscheidungsfahren, bei dem immer vier Leute gleichzeitig auf eine kurze Strecke starten. Die schnellsten zwei jedes Laufes kommen in die nächste Runde, die Plätze drei und vier scheiden aus. Für Marco war in einem stark besetzen ersten Lauf bereits nach diesem das Rennen beendet. Kim und Maike Ames konnten sich in ihrem ersten Lauf gemeinsam gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und erreichten das 1/4-Finale. Dort trafen sie aufgrund von nur vier Teilnehmerinnen anschließend auf zwei Männer und mussten sich dort leider geschlagen geben.

Am Sonntag wartete dann der Saarschleifen-Bike-Marathon auf die 18 Starter des RV Tempo Hirzweiler. Diese verteilten sich auf der Mittleren und der Kleinen Schleife. Die Mittlere Schleife gilt als sowohl technisch, als auch konditionell anspruchsvolle Strecke. Nichts desto trotz standen 450 Fahrer um 10:30 Uhr hinter der Startlinie um die 54 km in Angriff zu nehmen. Darunter auch Frank Karrenbauer, Hans Jost, Klaus Mailänder, Benjamin Schwan, Marlon Schmid, Sabine Ames, Jürgen Jung und Philip Meiser. Alle Starter meisterten die Strecke hervorragend und konnten ihre persönlichen Ziele erfüllen. Hervorzuheben sind dabei Philip und Sabine. Für Philip lief das Rennen nicht optimal, trotzdem konnte er sich am Ende über den 3. Gesamtrang und den Sieg seiner Altersklasse freuen. Sabine, die zum ersten Mal eine Mitteldistanz in Angriff nahm, kam in Begleitung von Klaus Mailänder gut über die Strecke und schrammte am Ende mit dem 4. Platz in ihrer Altersklasse haarscharf am Podest vorbei.

Um 11:15 Uhr fiel dann der Startschuss für die Kleine Schleife, bei der Marco Faßbender, Peter Schmidt, Luca Paul, Kim und Maike Ames, Marcel Neufang, Lisa Fries und Franz-Peter Mailänder am Start waren. Hier zeigte sich die hervorragende Jugendarbeit von Franz-Peter: alle Fahrer des RV Tempo Hirzweiler konnten in ihrer jeweiligen Altersklasse ein Top10-Resultat einfahren. Hervorzuheben sind dabei Marco Faßbender dem der Gesamtsieg bei den Männern gelang und Kim Ames die den Gesamtsieg bei den Damen nach Hause fuhr. Auch ihre Schwester Maike stand am Ende in ihrer Altersklasse ganz oben und folgte Kim im Gesamtergebnis bei den Frauen mit dem 3. Platz aufs Podest. Aufs Podest durfte schließlich auch Franz-Peter, welcher sich nicht nur das ganze Wochenende um „seine“ Fahrer kümmerte, sondern nebenbei auch noch den Sieg der Senioren 3 auf der Kleinen Schleife einfuhr.