Alle Beiträge von KlausM

Tim Willwert endlich auf dem Treppchen

Am Sonntag, dem 03.10., startete Tim Willwert in Münsingen beim Alb-Gold Marathon. In der U17 musste er die Strecke mit 27km und 550 Höhenmetern absolvieren. Diesmal sogar ohne Regen! Tim überquerte nach 1:00,33 als 2. seiner Alterklasse und 3. gesamt die Ziellinie. Herzlichen Glückwunsch Tim!

Aufregung vor dem start in Dünsburg

Jos van Sterkenburg machte sich am vergangenen Samstag 25, September, auf den Weg ins hessische Biebertal. Ziel war der Dünsberg Bike Marathon. Was als letzter Test geplant war, entpuppte sich als absolute Bereicherung im Bike-Kalender.

Jos war altersgemäß für die Mittelstrecke mit 55,9 km und 1390 hm gemeldet. Doch schon beim Einchecken in der Ferienwohnung schienen die Träume unseres Youngsters zu platzen. Jos hatte seinen Korb mit Schuhen, Helm, Brille und Tacho zu Hause vergessen. Nach dem ersten Schock galt es trotzdem zur Anmeldung zu fahren und Startunterlagen in Empfang zu nehmen. Auch Jos nahm seine Unterlagen. Der Veranstalter nahm sich unseres Problems hilfsbereit und professionell an. Eine Eigenschaft die sich durch die gesamte Veranstaltung zog. Bereits 1,5h später erhielt Günni die Nachricht, dass sich alles für den Start von Jos gefunden hat. Unser ganz besonders großer Dank geht an Thomas Gerlach, der seinen Helm, Schuhe und Pedale für Jos zur Verfügung gestellt hat.

Jos erwischt einen Bombentag. Er kommt gut weg und kann in der Verfolgergruppe ordentlich das Tempo bestimmen. An Verpflegung 2 bei Kilometer 45 fährt er in den Top 10 und kämpft um den zweiten Platz der Junioren. Kurz danach ereilen ihn wieder Krämpfe und er muss Tempo rausnehmen. Die letzten Kilometer fährt er dann alleine und finished souverän die 56 Km nach 2:28 als Dritter seiner Altersklasse und Neunzehnter gesamt.

Herzlichen Glückwunsch!

3. Durchgang Rhein/Main Cup in Darmstadt

Der 3. Durchgang des Rhein/Main Cups auf dem Gelände des Velo Clubs wurde am Sonntag dem, 26. Septemberin Darmstadt ausgetragen.  Diesmal erwartete die MTB´ler eine Besonderheit. Der Start und die Startrunde fanden auf einer Radrennbahn statt.

Um 11:15Uhr starteten bei perfektem Wetter unsere U15 Mädels Anouk Groß und Emilie Schnur. Anouk wurde in der Startaufstellung ganz außen aufgestellt, musste also auf der Bahn ziemlich weit oben fahren. Sie konnte sich aber recht gut nach vorne einreihen. Der Veranstalter durfte in diesem Jahr das Vereinsgelände nicht verlassen, daher hatten die Streckenbauer das Innenfeld zu einem sehr kurvigen Parcours abgesteckt. Die Zuschauer konnten so das Renngeschehen genau beobachten. Anouk und Emilie waren in der ersten Runde noch dicht zusammen. Immer wieder gab es bei „Hindernissen“ wie engen Kurven und Paletten kleine Staus. Aber nach Runde 2 zog sich das Feld schon auseinander. Anouk war kurz auf Platz 3, konnte diesen leider nicht halten und belegte an Ende wie bei den 2 vorangegangenen Rennen den 4. Platz. Emilie wurde 7.

Am späten Nachmittag ging Tim Willwert in der U17 an den Start. Nach der ersten Runde setzte starker Regen ein, was das Innenfeld der Radbahn zu einer rutschigen Wiese verwandelte. Leider stürzte Tim, er konnte zum Glück weiterfahren und den verlorenen Platz wieder aufholen. Tim beendete das Rennen auf Platz 8.

Am 10. Oktober findet in Wiesbaden das große Finale statt.

Philipp Meiser Saarlandmeister am Berg mit dem Rennrad

Am vergangenen Samstag, 25. September, fand in Käshofen erstmals seit 3 Jahren die Landesmeisterschaft Saarland/Rheinland-Pfalz im Bergzeitfahren der Radfahrer statt. Bei optimalen Wetterbedingungen waren rund 130  Biker*innen am Start. Der neue Saarlandmeister heißt Philip Meiser. Er benötigte für die 5,48 km lange Strecke 9:54 Minuten.

Wieder ein gutes Wochenende an mehreren Rennorten

Auch Wochenende 18./19. September standen wieder mehrere MTB-Rennen auf dem Kalender.

Kim Ames in Jeumont
Unsere Weltcupfahrerin Kim Ames nahm in Jeumont (Frankreich) an einem Rennen des French Cup teil. Kim erreichte einen 10. Platz von 35 Bikerinnen.

Franz-Peter Mailänder in Hirschberg
Franz-Peter ging in Hirschberg beim 21. Odenwaldmarathon an den Start. Von den 144 startenden Männern erzielte er in der Gesamtwertung den 89. Platz und mit mehr als einer halben Stunde Vorsprung wurde er  1. in seiner Altersklasse.

Anouk Groß , Emilie Schnur und Tim Willwert in Bauschheim
Anouk Groß , Emilie Schnur und Tim Willwert waren in Bauschheim beim 2. Durchgang des Rhein/Main-Cups zu sehen. Die Strecke war wenig technisch, dafür aber schnell. Anouk erzielte wie im ersten Durchgang Platz 4, Emilie belegte Rang 7.

Tim konnte endlich mal ein gutes Rennen fahren. Runde um Runde wurde er schneller und konnte sich einen Platz auf dem erweiterten Treppchen mit Rang  5 einfahren. Sieger wurde hier unser Vereinskamerad Elias Frehde, der für Schwalbe Eppelborn startet.