Podestplatz für Anouk Groß bei Nachwuchssichtung

Podestplatz für Anouk Groß bei Nachwuchssichtung

Am vergangenen Wochenende mussten die Nachwuchsfahrer*innen weit reisen: es ging nach Weißenfels in Sachsen-Anhalt.

Die Rennen der Nachwuchssichtung bestehen klassischerweise aus zwei Teilen: einem Technikmodul und dem XCO-Rennen. In Weißenfels war als Technikmodul ein Geschicklichkeitsparcours zu absolvieren. Wie gemacht für unsere Fahrer*innen:

seit jeher legt der RV Tempo sehr großen Wert auf die technische Ausbildung seiner Nachwuchssportler*innen.

Anouk Groß konnte hier zeigen, was sie drauf hat:
Sie entschied sich bei den Übungen für die richtigen Schwierigkeitsgrade und war
dazu noch schnell unterwegs.

Am Ende des Tages stand sie überglücklich auf dem Podest.
Mit dem dritten Platz sicherte sie sich zudem einen Startplatz in der ersten Reihe für das XCO-Rennen am Sonntag.

Nele Jochum blieb hinter ihren Erwartungen zurück. Kleine Fehler kosteten in der starken Konkurrenz wertvolle Punkte und damit Plätze: am Ende wurde sie 13. in ihrer Altersklasse und durfte aus der dritten Reihe ins XCO-Rennen gehen.

In den XCO-Rennen am Sonntag konnte beide ihre selbst gesteckten Ziele nicht erreichen; Nele belegte Platz 22 in der U15 und Anouk Platz 19 in der U17.