Schlagwort-Archive: Rennen

Erste Frauenstaffel beim St. Wendel Marathon

Dass unsere Damen nicht nur Radfahren können, sondern auch Laufen, zeigten sie am 27. April beim Globus Marathon in St. Wendel.

Vor einigen Monaten wurde die Idee geboren eine Frauenstaffel ins Rennen zu schicken. Die dazu benötigten vier Teilnehmerinnen waren schnell gefunden: Sabine Ames, Kerstin Ewen, Susanne Wendels und Sabine Meiser genügte ein einziger gemeinsamer Trainingslauf, fünf Tage vor dem Start, um die Renntaktik festzulegen.

Sonntag 27.04.2014 Start 09:00 Uhr:

Sabine Ames mit starkem Angang wechselt nach knapp 11 km und weniger als einer Stunde auf Kerstin, die den Staffelstab nach der Halbmarathondistanz an Susanne weitergibt. Zu diesem Zeitpunkt lieg das Team bei 30 gestarteten Staffeln bereits auf einem sehr guten 10. Platz.
Die Schlussdistanz nimmt dann Sabine Meiser in Angriff, die anschließend Eingangs der Bahnhofstraße von ihren Mitstreiterinnen sehnsüchtig erwartet wird. Die letzten 200 m laufen sie dann gemeinsam ins Ziel und erreichen in der Zeit von 3:50:00 für die 42,195 km eine hervorragenden 6. Platz.

Einhellige Meinung der Läuferinnen und auch der Betreuer Dirk und Joachim bei der Rennanalyse im Bierzelt: Da geht noch was im nächsten Jahr!

Auftakt zum EMC in Fell

Am Karsamstag wurde in Fell der erste Lauf des diesjährigen Eifel Mosel Cups ausgetragen.
Wie bereits in den Jahren zuvor, war das Starterfeld mit allen großen Namen aus der Region ebenso stark wie zahlreich besetzt.
Der RV Tempo Hirzweiler konnte bei einigen Entscheidungen mitmischen und präsentierte sich gewohnt stark.
Den Anfang an diesem Tag machten unsere jüngeren Fahrer in den Rennen der U13 und U15.

Hier konnte Emma Eydt ihre Ergebnisse vom Rothaus Bulls Cup mit einem Sieg in ihrer Altersklasse noch einmal bestätigen.
Ebenfalls in guter Verfassung zeigte sich Timo Fries, welcher in der U13 ein Top10 Ergebnis einfahren konnte.

Im darauf folgenden Hauptrennen gingen dann alle Klassen, von U17 bis Senioren 3, gleichzeitig an den Start. Das resultierte, womöglich auch aufgrund des untypischerweise guten Wetters in Fell, in einem Starterfeld mit nahezu 200 Fahrern.

Luca Paul erreichte in diesem stark umkämpften Rennen am Ende einen guten 11. Platz in der U17-Kategorie.

Bei den „Alten“, in der Senioren 3 Kategorie mischte, wie gewohnt, Franz-Peter Mailänder mit, der allerdings nicht nur gegen seine Altersgenossen Rennen fährt, sondern immer auch versucht, den ein oder anderen Jugendfahrer hinter sich zu lassen. Dies endete für ihn mit einem 7. Platz in seiner Altersklasse.

In der Frauenhauptklasse war der RV Tempo Hirzweiler mit gleich drei jungen Frauen am Start. Lisa Fries fuhr ein beherztes Rennen bis sie kurz vorm Ziel schwer stürzte. Zwar konnte sie das Rennen noch beenden, musste aber danach zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden. Zum Glück kam sie ohne schwerwiegende Verletzungen davon. In diesem Sinne: gute Besserung!

Maike Ames kämpfte sich unterdessen in dem stark besetzten Feld auf einen 9. Platz vor. Ihre ältere Schwester Kim fuhr, zu ihrer eigenen Überraschung, auf einen sehr starken 2. Platz.

Bei den Männern hatten Peter Schmidt und Marlon Schmidt weniger Glück. Peter musste nach nur 1,5 km das Rennen wegen eines Plattfußes beenden und Marlon beendete, ebenfalls aufgrund technischer Probleme das Rennen vorzeitig. Benjamin Schwan hingegen fuhr ein konstantes Rennen in dem stark besetzten Feld und belegte einen guten 17. Platz.
Marco Faßbender war zu Beginn des Rennens in der Spitzengruppe zu finden, musste jedoch im Laufe des Rennens abreißen lassen und kam schließlich auf Rang 13 ins Ziel. Philip Meiser kam in diesem Jahr gut durch den Winter und bestätigte was alle bereits geahnt hatten: er fuhr ebenfalls in der Spitzengruppe mit und beendete das Rennen auf einem sehr starken 4. Platz.

Damit wäre der Start in die Rennsaison für den RV Tempo Hirzweiler erfolgreich geglückt und man darf gespannt sein, welche Leistungen im Laufe der Saison noch von den Fahrern gezeigt werden.

Erfolgreicher Start für RV Tempo Youngsters in die Saison 2014

Für die Mehrzahl der Fahrer des RV Tempo Hirzweiler steht der Saisonauftakt noch bevor.
Einige wenige sind jedoch schon vor einiger Zeit in die Saison gestartet und konnten dabei den ein oder anderen Erfolg verbuchen.

So waren Emma Eydt, Markus Eydt und Philip Federkeil bereits beim Rothaus Bulls Cup am Start.

Emma Eydt präsentierte sich dabei in einer guten Verfassung und konnte mit einem Sieg im letzten Lauf des Rothaus Bulls Cup auch die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Dieser Erfolg stand jedoch kurz vor Ende des Rennens nochmal auf der Kippe, da Emma durch einen Kettenriss ins Ziel laufen musste und die Konkurrentinnen immer näher kamen.
Trotz diesem Handicap konnte sie ihren Vorsprung allerdings ins Ziel retten.

Auch Markus Eydt präsentierte sich beim letzten Lauf des Rothaus Bulls Cup in starker Verfassung und erreichte in einem hervorragend besetztem Starterfeld den 8. Platz.

In der Klasse U11 galt es für die Konkurrenten sich mit Philip Federkeil zu messen. Dieser lies jedoch nichts anbrennen und fuhr am Schluss des Rennens als Erster über die Ziellinie.

Auf diesen Ergebnissen aufbauend geht es am Samstag nach Fell zum Auftakt des Eifel Mosel Cups. Dort werden neben den bereits erwähnten Fahrern auch viele andere Fahrer des RV Tempo Hirzweiler in die Rennsaison starten.