Schlagwort-Archive: Pilgerfahrt

Neues von unseren Pilgern

Chateau in Auberive

Nach 5 Tagen Fahrt sind wir in Burgund angekommen. Wir sind gut unterwegs und schaffen jeden Tag unsere 100 km. Unsere Route verläuft über Metz, Toul, Contrexville, Langre und Dijon. Da teilweise unsere geplanten Unterkünfte belegt waren, mussten wir auf Alternativen ausweichen, sodass nun unsere vorgesehenen Etappenorte nicht mehr gültig sind. Doch wir zogen mit den Ersatzhotels wirklich jedes Mal ein super Los. In Contrexville verwöhnte uns ein italienischer Patron. In Auberive schliefen wir sogar in einem tollen restaurierten Chateau, in dem auch das Essen hervorragend war.

Contrexville

Am 5. Tag mussten wir lange suchen, bis wir in ein Hotel fanden. Und wieder wurden wir überrascht. Das Haus bietet zu dem Preis guten Komfort vor allem die bisher beste Dusche. Immer wieder machen wir die Bekanntschaft mit Landsleuten, mit Pilgern und auch netten Europäern. Darüber ein anderes Mal mehr.

Wir sind dann mal weg

Die drei Pilger

Hansi Jost, Jürgen Jung und Klaus Mailänder haben sich mit dem Rad auf den Weg zu ihrer Pilgerreise nach Spanien gemacht. Sie werden etwa 4 Wochen für die 2500 km von Hirzweiler nach Santiago de Compostela, der Grabesstätte des Hl. Jakobus , brauchen. Für Hansi und Klaus ist es die 2. Pilgerreise, Jürgen ist erstmals dabei.

Am ersten Tag wollen sie bis Metz fahren und dort auf den Pilgerweg Trier-Le Puy stoßen. Diesem folgen sie bis in den bekannten französischen Wallfahrtsort Le Puy in der Auvergne. Dann fahren sie weiter über die Via Podiensis, einen der 4 großen französischen Pilgerwege bis nach Saint-Jean-Pied -de-Port an den Fuß der Pyrenäen. Weiter geht es dann in Spanien auf dem Camino del Norte entlang der Atlantikküste. Ab Gijon führt sie ihr Weg über den Camino Primitivo bis nach Santiago.

Auf der Homepage kann man ihre Fahrt verfolgen. Sie wollen gelegentlich kleine Berichte und Bilder schicken. Wünschen wir Ihnen eine gute, unfallfreie Fahrt.

 

Neues von unseren Pilgerern

Am Wochenende erreichte uns folgende Mail von Klaus:

„Liebe Grüsse von den 2 Pilgern Hansi und Klaus aus Limoges bei km 970.
Wir kommen gut voran. Täglich etwa 100 km und 1200 hm bei einem Schnitt von etwa 17 km/h. Wir werden am Mittwoch wohl nach Spanien kommen.
Das Foto zeigt die Kathedrale von Limoges. Sie ist innen und aussen herrlich anzusehen.“

Für Philip Meiser hingegen beginnt heute eine etwas andere „Pilgerfahrt“. Er startete heute morgen zur ersten Etappe der VAUDE Trans Schwarzwald, einem Etappenrennen über 5 Etappen mit insgesamt 360 km und 10.000 hm.

Wir wünschen sowohl Hansi und Klaus, als auch Philip viel Spaß und gutes Gelingen!