Schlagwort-Archive: MTB Cup Saar Pfalz

Kirmesrennen 2014

Vielen Dank an alle Teilnehmer, Helfer und Zuschauer die gestern beim Kirmesrennen mitgewirkt haben!
Dank gebührt natürlich auch unseren Sponsoren, ohne die wir unser Rennen auf diese Art und Weise nicht durchführen könnten.

Wir hoffen ihr hattet mindestens genauso viel Spaß wie wir.

Erste Ergebnisse der beiden Hauptrennen sind bereits online. Die Ergebnisse der Kinder- und Jugendrennen folgen in kürze.

PS: Danke Petrus, dass du den Regen bis nach den Rennen zurückgehalten hast!

Infos zum Kirmesrennen: Änderung der Ausschreibung

Der Termin rückt immer näher: am Samstag findet unser Kirmesrennen inkl. Landesverbandsmeisterschaft und Wertungslauf des MTB Cup Saar Pfalz statt.

Um große Verwirrung zu vermeiden möchten wir euch auf Änderungen in unserer Ausschreibung hinweisen, welche den Ablauf am Renntag vereinfachen/Verwirrung auflösen. Diese Änderungen betreffen:

– den Start des Hauptrennens (es wird einen Vorstart mit Startaufstellung geben)
– die U23-Wertung der LVM
– Feed-/Techzone (es werden zwei Zonen eingerichtet)

Die genauen Änderungen (rot markiert) sind ab sofort unter Kirmesrennen > Ausschreibung zu finden.

Wir freuen uns auf einen schönen Renntag mit euch.
Viel Spaß beim weiteren Training und bis Samstag!

28 Starts beim Rennwochenende an der Saarschleife

Am Wochenende war der Mittelpunkt der saarländischen Mountainbikeszene wieder einmal das Cloef Atrium in Orscholz: die Organisatoren des RV Taube Orscholz luden ein zur Jubiläumsausgabe des Saarschleifen-Bike-Marathons. Dieser Einladung folgten auch viele Biker des RV Tempo Hirzweiler.

Bereits am Samstag stand das Kidsrace der Altersklassen U7 – U15 an, gefolgt von einer Premiere im Saarland: dem ersten Cross-Country-Eliminator-Rennen (XCE).

In beiden Rennen gingen Fahrer des RV Tempo Hirzweiler an den Start. In der U9 konnte Luca Günther als jüngerer Jahrgang einen Platz unter den Top10 erreichen. Für Jana Kipping ging es nach dem Rennen bei den Mädchen ganz oben auf dem Podest – sie gewann das Rennen der U9w.
In der U11 gingen Dustin Kraus, Max Lieser, Luca Kipping und Jan Jürdens an den Start. Alle fuhren ein beherztes Rennen und konnten sich unter den Top10 platzieren. Jan Jürdens hatte dabei von allen die schnellsten Beine und schaffte es mit dem 3. Platz noch aufs Podest.

Im anschließend stattfindenden XCE Rennen gingen Marco Faßbender, Kim Ames und Maike Ames an den Start. XCE ist ein Ausscheidungsfahren, bei dem immer vier Leute gleichzeitig auf eine kurze Strecke starten. Die schnellsten zwei jedes Laufes kommen in die nächste Runde, die Plätze drei und vier scheiden aus. Für Marco war in einem stark besetzen ersten Lauf bereits nach diesem das Rennen beendet. Kim und Maike Ames konnten sich in ihrem ersten Lauf gemeinsam gegen ihre Konkurrentinnen durchsetzen und erreichten das 1/4-Finale. Dort trafen sie aufgrund von nur vier Teilnehmerinnen anschließend auf zwei Männer und mussten sich dort leider geschlagen geben.

Am Sonntag wartete dann der Saarschleifen-Bike-Marathon auf die 18 Starter des RV Tempo Hirzweiler. Diese verteilten sich auf der Mittleren und der Kleinen Schleife. Die Mittlere Schleife gilt als sowohl technisch, als auch konditionell anspruchsvolle Strecke. Nichts desto trotz standen 450 Fahrer um 10:30 Uhr hinter der Startlinie um die 54 km in Angriff zu nehmen. Darunter auch Frank Karrenbauer, Hans Jost, Klaus Mailänder, Benjamin Schwan, Marlon Schmid, Sabine Ames, Jürgen Jung und Philip Meiser. Alle Starter meisterten die Strecke hervorragend und konnten ihre persönlichen Ziele erfüllen. Hervorzuheben sind dabei Philip und Sabine. Für Philip lief das Rennen nicht optimal, trotzdem konnte er sich am Ende über den 3. Gesamtrang und den Sieg seiner Altersklasse freuen. Sabine, die zum ersten Mal eine Mitteldistanz in Angriff nahm, kam in Begleitung von Klaus Mailänder gut über die Strecke und schrammte am Ende mit dem 4. Platz in ihrer Altersklasse haarscharf am Podest vorbei.

Um 11:15 Uhr fiel dann der Startschuss für die Kleine Schleife, bei der Marco Faßbender, Peter Schmidt, Luca Paul, Kim und Maike Ames, Marcel Neufang, Lisa Fries und Franz-Peter Mailänder am Start waren. Hier zeigte sich die hervorragende Jugendarbeit von Franz-Peter: alle Fahrer des RV Tempo Hirzweiler konnten in ihrer jeweiligen Altersklasse ein Top10-Resultat einfahren. Hervorzuheben sind dabei Marco Faßbender dem der Gesamtsieg bei den Männern gelang und Kim Ames die den Gesamtsieg bei den Damen nach Hause fuhr. Auch ihre Schwester Maike stand am Ende in ihrer Altersklasse ganz oben und folgte Kim im Gesamtergebnis bei den Frauen mit dem 3. Platz aufs Podest. Aufs Podest durfte schließlich auch Franz-Peter, welcher sich nicht nur das ganze Wochenende um „seine“ Fahrer kümmerte, sondern nebenbei auch noch den Sieg der Senioren 3 auf der Kleinen Schleife einfuhr.

Hinweis für den Trial-Wettkampf beim Kirmesrennen

Wichtiger Hinweis für den Trial-Wettbewerb der Klassen U9 – U15 beim Kirmesrennen:

Laut BDR-Regularien ist es in einem Trial-Wettkampf nicht erlaubt mit Klick-Pedalen zu starten.
Auch nicht mit normalen Schuhen.

Erlaubt sind lediglich Flatpedale und Bärentatzen-Pedale.

Alle sonstigen Informationen zum Kirmesrennen 2014, sowie die Anmeldung findet ihr hier auf unserer Seite unter dem Menüpunkt Kirmesrennen.

Erster Lauf des MTB-Cup-Saar-Pfalz in Bundenthal

Am Sonntag dem 11.05., starteten trotz stark wechselhaften Wetterbedingungen, von Sonne über Regen, Sturmböen und Hagel, 21 RV Tempo Fahrer beim ersten Lauf des MTB Cup Saar-Pfalz in Bundenthal. Auf der technisch sehr anspruchsvollen Strecke mit vielen kniffligen Felspassagen konnte der RV Tempo, auch dank des Trainings und der Streckenbesichtigung vom 1. Mai, einen erfolgreichen Renntag verbuchen.

Den Anfang machten die Fahrer der U13 und der U15. Sie fuhren auf einer verkürzten Runde, die nichts destotrotz viele technische Herausforderungen stellte.
Timo Fries fuhr in einem stark besetzten Fahrerfeld der U13 auf einen guten 9. Platz. In der U15 verpasste Markus Eydt knapp einen Podestplatz und wurde Vierter. Seine Schwester Emma konnte in einem spannenden Rennen an ihrer Konkurrentin vorbeiziehen und siegte in der U15w.

Weiter ging es mit dem Rennen der U9 und der U11. In der U9 fuhr Luca Günther wie gewohnt ein starkes Rennen und kam auf den 3. Platz. Als Vierte fuhr Jana Kipping ins Ziel und war somit das erste Mädchen.
Das größte Starterfeld der Jugendrennen bildete die U11, wo fünf RV Tempo Fahrer an den Start gingen. Jan Jürdens zeigte sich in einer sehr guten Form und fuhr auf den dritten Platz. Luca Kipping schaffte es auf einen starken fünften Platz. Dustin Kraus wurde 10., Sophie-Luise Lex fuhr auf den 16. Platz gesamt und Maximilian Lieser belegte den 18. Platz.

Die Rennen ab U17 wurden auf einer Runde von circa 5 km ausgetragen. Hier war fahrerisches Können bei den vielen technischen Passagen und Kondition für die knackigen Anstiege gefragt.
Als erstes machte sich das Feld der U17, der U19 und der Frauen auf den Weg. Luca Paul hatte während des Rennens aufgrund des Schlamms Probleme mit der Schaltung und kämpfte sich ohne kleines Kettenblatt auf den 11. Platz in der U17. Maike Ames fuhr ein starkes Rennen und wurde schließlich Erste in der U17w und damit dritte Frau insgesamt. Kim Ames fuhr auf ihrer Lieblingsstrecke als erste weibliche Fahrerin über die Ziellinie. Als weiteres Mitglied der Familie Ames fuhr Sabine Ames ein engagiertes Rennen und landete auf Platz 3 der Frauenklasse. Pech hatte Tanja Fell, die in aussichtsreicher Position stürzte und schließlich Vierte in ihrer Klasse wurde.

Im Rennen der Männerhauptklasse und der Senioren hatten die Fahrer noch mehr mit den Streckenbedingungen zu kämpfen, da der Schlamm nun richtig aufgefahren war.
Marco Faßbender kam mit den Bedingungen am besten zurecht, zeigte eine tolle Leistung und gewann das Rennen souverän. Philip Meiser belegte in seinem zweiten Rennen an diesem Wochenende einen starken 7. Platz und konnte so zwei erfolgreiche Tage zu Buche schreiben. Peter Schmidt kam als 12. der MHK über die Ziellinie. Benjamin Schwan hatte mehrfach Pech und musste nach einem Sturz und einem Platten das Rennen vorzeitig beenden.
Bei den Senioren 1 fuhr Kevin Zimmer auf den 7. Platz.
Franz-Peter Mailänder kam mit der technisch anspruchsvollen Strecke, wie erwartet, sehr gut zurecht und konnte sich schließlich über einen starken 2. Platz bei den Senioren 3 freuen.

Damit ist dem RV Tempo Hirzweiler auch beim MTB-Cup-Saar-Pfalz ein starker Einstieg in die Saison gelungen!