Schlagwort-Archive: Bulls Cup

Bulls Cup in Kottenheim und Boos

Die beiden letzten Rennen vom Bulls-Cup fanden am 24.03. in Kottenheim und am 31.03. in Boos statt.

Kottenheim
In Kottenheim belegte unser Neuzugang Tim Willwert in der Alterklasse U15 den Platz 20. von 32 Startern auf der sehr anspruchsvollen Strecke. Bei perfekten Bedingungen erkämpfte sich Silas Schnur gegen harte Gegner und steile Berge den 8. Platz. Jos van Sterkenburg, der auch in der Altersklasse U17 startete belegte den 14. Platz von insgesamt 27 Fahrern. Jan Jürdens fuhr sein erstes Rennen in der U17, er belegte den Platz 20.
Frank Schnur, Papa von Silas, startete bei diesem Rennen auch und wurde in seiner Altersklasse 20. von 32 Männern.

Boos
Beim letzten Rennen des Bulls Cups in Boos am 31.03. waren auch einige RV Tempo Fahrer am Start. Bei allerbestem MTB Wetter störte eigentlich nur die Zeitumstellung in der Nacht zuvor, was bei dem einen oder anderen Starter Schlafmangel mit sich brachte. Die Strecke war im Gegensatz zum Rennen in der Vorwoche technisch einfach, was auch nicht Jedermanns Sache war.
Im ersten Rennen mit „ Tempo“ Beteiligung war Jana Kipping in ihrem 1. U15 Rennen am Start. Sie machte ein gewohnt gutes Rennen und musste mal wieder ihre Dauerrivalinnen den Vortritt lassen, was einen sicheren 3. Platz bedeutete.
Im gleichen Rennen war unser Neuzugang Tim Willwert dran: er hatte auch schon an den Rennen in Büchel und Kottenheim teilgenommen und konnte sich auch dieses Mal im Mittelfeld der starken Konkurrenz platzieren.
Die U17 war das Rennen mit den meisten RV Tempo Radlern: außer Jos van Sterkenburg, derschon im 2. Jahr in dieser Klasse startet, waren auch noch die Neunen U17er Silas Schnur, Jan Jürdens und Luca Kipping. Silas musste eine sechsköpfige Spitzengruppe ziehen lassen und „alleine“ seine 8 Runden drehen und belegte einen ungefährdeten 7. Platz. Für Silas, der 3 Rennen der Serie bestritten hatte bedeutete das auch den 7. Platz in der Cupwertung (bestplatzierter des 2004er Jahrgangs). Jos war nicht weit hinten dran, konnte Silas aber nicht ganz folgen und belegte Rang 10. In der Cupwertung wurde er 12. Jan merkte man an, dass es schon sein 2. Rennen war und er konnte sich zur Vorwoche nochmal steigern. Für Luca war es Premiere in der U17 und er musste sich er wieder an den Rennmodus gewöhnen.

Kim Ames klare Siegerin in Boos
Bei den Damen war Kim wie nicht anders zu erwarten klare Siegerin, und dass obwohl sie schon am Vortag ihr erstes UCI Rennen gewonnen hatte.

 

Im selben Rennen, aber in der Masters I Wertung belegte Benjamin Schwan einen Podestplatz. Das Trainingslager in Zypern hatte sich ausgezahlt und er durfte die Prämie für den 3. Platz mit nach Hause nehmen.

Saisonauftakt beim Bulls-Cup

Die Winterrennen des Bulls Cup sind eine Serie von Cross-Country-Veranstaltungen besteht aus insgesamt vier Rennen an verschiedenen Austragungsorten. Die ersten Fahrer des RV Tempo Hirzweiler nutzen in diesem Jahr diese Rennen um sich auf die Rennsaison 2015 vorzubereiten.

Das erste Rennen am 08.02. in Kottenheim machte dabei dem Namen „Winterserie“ alle Ehre. Es war sehr kalt und Schnee und Eis machten die ohnehin schon anspruchsvolle Strecke noch schwieriger.
Trotz diesen widrigen Umständen machten sich Luca Kipping und Moritz Guthörl auf den Weg um das erste Rennen des Jahres zu bestreiten. Die beiden waren hochmotiviert und lieferten ein gutes Rennen ab.
Luca beendete das Rennen auf dem 7. Platz und Moritz überquerte als 11. die Ziellinie. Beide waren mit ihren Rennen zufrieden: Moritz, da er noch nicht so viel Rennerfahrung hat und Luca, da er dieses Jahr in die um einiges schwierigere U13-Klasse aufgestiegen ist.

Beim zweiten Lauf des Bulls Cup am 01.03. in Adenau waren dann bereits vier Fahrer des RV Tempo Hirzweiler am am Start. Die Grippewelle verhinderte jedoch weitere Teilnehmer.
Im Rennen der U13 waren diesmal Jan Jürdens und Luca Kipping vertreten. Nach Besichtigung der Strecke war klar, dass es auf dieser extrem matschigen Strecke für die beiden „Aufsteiger“ nicht leicht sein würde mit den älteren Fahrern der U13-Klasse mitzuhalten. Aber besonders Jan kämpfte wie ein Löwe und wurde mit einem starken 6. Platz belohnt. Bei Luca lief es nicht ganz so rund, so dass er sich diesmal mit einem 11. Platz zufrieden geben musste.
Einige Rennen später war Kim Ames am Start der weiblichen U19. Sie überquerte die Ziellinie zwar als Zweite, war aber mit dem Rennverlauf und ihrer Leistung nicht zufrieden.
Um die Mittagszeit wurde dann auf einer verkürzten Strecke das Kids-Rennen ausgetragen. Jana Kipping entschloss sich kurzfristig dazu das Rennen in Angriff zu nehmen – war sie doch eigentlich als Fan für Bruder Luca mitgereist – und konnte dann souverän als Erste die Linie überqueren.

Am kommenden Sonntag findet der nächste Lauf der selbsternannten Winterserie statt und auch hier werden wieder Fahrer des RV Tempo Hirzweiler am Start stehen um nach einem langen Winter wieder in den „Rennrhythmus“ zu kommen.

Erfolgreicher Start für RV Tempo Youngsters in die Saison 2014

Für die Mehrzahl der Fahrer des RV Tempo Hirzweiler steht der Saisonauftakt noch bevor.
Einige wenige sind jedoch schon vor einiger Zeit in die Saison gestartet und konnten dabei den ein oder anderen Erfolg verbuchen.

So waren Emma Eydt, Markus Eydt und Philip Federkeil bereits beim Rothaus Bulls Cup am Start.

Emma Eydt präsentierte sich dabei in einer guten Verfassung und konnte mit einem Sieg im letzten Lauf des Rothaus Bulls Cup auch die Gesamtwertung für sich entscheiden.

Dieser Erfolg stand jedoch kurz vor Ende des Rennens nochmal auf der Kippe, da Emma durch einen Kettenriss ins Ziel laufen musste und die Konkurrentinnen immer näher kamen.
Trotz diesem Handicap konnte sie ihren Vorsprung allerdings ins Ziel retten.

Auch Markus Eydt präsentierte sich beim letzten Lauf des Rothaus Bulls Cup in starker Verfassung und erreichte in einem hervorragend besetztem Starterfeld den 8. Platz.

In der Klasse U11 galt es für die Konkurrenten sich mit Philip Federkeil zu messen. Dieser lies jedoch nichts anbrennen und fuhr am Schluss des Rennens als Erster über die Ziellinie.

Auf diesen Ergebnissen aufbauend geht es am Samstag nach Fell zum Auftakt des Eifel Mosel Cups. Dort werden neben den bereits erwähnten Fahrern auch viele andere Fahrer des RV Tempo Hirzweiler in die Rennsaison starten.