RV Tempo U15 dominiert in Birkenfeld

Am Sonntag, dem 20.08., wurde in Birkenfeld das 2. Zauberwald Rennen ausgetragen. Für die Kinder und Jugendlichen war der Wettkampf in 2 Disziplinen aufgeteilt. Im ersten Abschnitt ging es um Radbeherrschung und Geschicklichkeit. Je nach Altersklasse waren verschiedene Trail-Parcours zu überwinden. Eine Sektion wurde sogar noch nach Zeit bewertet. Luca Günther (U11) blieb als Einziger hier fehlerfrei. Aber erfreulich war, dass die meisten mit nur einem Fehlerpunkt diese Disziplin geschafft hatten. Dieses Ergebnis ist unserem Trainer Franz-Peter Mailänder zu verdanken, der unermüdlich mit den Kids genau diese Sachen trainiert, die in einem solchen Wettkampf abverlangt werden.
Die Startaufstellung für die Rennen wurde dann aufgrund der Trialergebnisse gebildet. Nach dem Cross-Country Rennen sind die Ergebnisse der Trialwettbewerbe mit in das Endergebnis geflossen.

Folgende Erfolge wurden erzielt:

Noah Karrenbauer wurde in der U7 stolzer 2. Sieger. Von Anfang an war er an dieser Position , die er auch nach 3 langen Runden erfolgreich verteidigen konnte.
In der U9 belegte Marcelino Günther im starken Starterfeld den 12. Platz, er hatte im Trial auch nur einen Fehler gefahren .
Sein Bruder Luca Günther hatte aufgrund des super Ergebnisses aus dem Trailwettbewerb einen Startplatz in der ersten Reihe. Leider konnte er den Platz nicht halten, kam aber im Endergebnis noch unter die Top 10 auf den 7. Platz. In der gleichen Altersklasse startete Anouk Groß, die im Trial auch nur einen Fehler zu verbuchen hatte. Sie erreichte am Schluss einen tollen 4. Platz bei den Mädchen.

In der U13 war Jana Kipping am Start, sie hatte im Trial einen unglücklichen Start und etwas Pech, konnte aber im Rennen einiges an Boden gut machen. Jana war noch nie so dicht an ihrer Konkurrentin dran wie dieses Mal. Wir sind sicher, im nächsten Rennen wird sie an ihr vorbeiziehen. Jana erzielte einen hervorragenden 3. Platz.

Nun kommen wir zu unseren jungen Wilden. Jannik Scherer Platz 1, Jan Jürdens Platz 2, Jos van Sterkenburg Platz 3, Silas Schur Platz 4 und Luca Kipping Platz 5, so lautete das Endergebnis. Die ersten 5 Plätze werden komplett von RV Tempo – Fahrern belegt. Jannik, Jan und Luca hatten beim Trial jeweils nur einen Fehler und konnten sich somit im Jagdrennen Top-Startplätze ergattern. Alle haben dann noch ein klasse Rennen absolviert, so dass die Konkurrenz sich hinter allen einreihen musste.

Aber auch unsere Erwachsenen waren am Start. Frank Schnur erreicht in seiner Altersklasse einen Podestplatz und wurde 2. Frank Karrenbauer wurde 11. Bei den Senioren 3 erreichte Franz-Peter Mailänder Platz 5. Und last but not least wurde unsere Kim Ames bei den Frauen Elite Erste.

Allen RV Tempo Fahrer/innen herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung. Macht weiter so!