Philip Meiser qualifiziert sich für die MTB-Marathon-WM

Auch Philip Meiser war am Wochenende unterwegs und ist in die 2019er Rennsaison eingestiegen. Aber das gleich mit einem Paukenschlag: beim UCI World Series Marathon Roc Laissagais im Süden Frankreichs. Sowohl die knapp 900 km Anreise, als auch die Strecke, sind ihm von seiner ersten WM-Teilnahme 2016 noch gut bekannt. 123 Fahrer, darunter acht Deutsche, wollen sich hier mit einem Top20 Ergebnis direkt für die Marathon Weltmeisterschaft qualifizieren oder aber wertvolle Punkte für die MTB-Marathon-Worldseries sammeln. Nach 4 h 52 min für die 90 km mit 3400 Hm bei Kälte und schlammigen Untergrund hat Philip die WM-Qualifikation 2019 im ersten Anlauf geschafft. Er erreichte nach einem anstrengenden Rennen den fantastischen 16. Platz und konnte sogar den amtierenden Deutschen Meister hinter sich lassen. So hat sich Philip selbst überrascht, denn er hatte keineswegs damit gerechnet bzw. geplant sich schon in seinem ersten Rennen der Saison zu qualifizieren. Glückwunsch zur dritten WM-Qualifikation!

Sascha Schwindling, Verbandstrainer