Mitgliederversammlung 2015

Auf der am letzten Wochenende stattgefundenen Mitgliederversammlung wurde nach Tagesordnungspunkt 8 der alte Vorstand entlassen und anschließend ein neuer Vorstand gewählt.

Der RV Tempo Hirzweiler möchte sich im Namen aller bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern, Sandra Zimmer, Volker Scheid sowie Erich Tröster, für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit bedanken!

Der neu gewählte Vorstand setzt sich zusammen aus Stephan Schütz (1. Vorsitzender), Philip Meiser (2. Vorsitzender), Franz-Peter Mailänder (Sportwart), Notger Hugo (Organisationsleiter), Benjamin Schwan (Öffentlichkeitsarbeit), Kevin Zimmer (Kassierer), Jan Faßbender (Gerätewart) und Eugen Ames (Schriftführer).
Sie werden durch Albrecht Jost, Uwe Zewe und Erhard Halbgewachs als Beisitzer ergänzt.

CTF 2015 – Einführung des Scan & Bike-Systems

Unsere diesjährige CTF findet am 03. Mai 2015 statt. Hierzu möchten wir euch herzlich einladen.
Start- und Zielort ist wieder die Dorfwaldhalle in Hirzweiler.
Es werden wie gewohnt drei Strecken (22 km, 35 km und 60 km) für alle Leistungsniveaus angeboten.
Gestartet werden kann zwischen 08.00 und 10.00 Uhr.

Als Neuerung in diesem Jahr werden an der Verpflegungsstation Rheinstraße neben den üblichen Kuchen, Müsliriegel und Obst auch selbstgemachte Brote mit Honig aus der Region und Hirztaler Käse angeboten.

Eine weitere Neuerung in diesem Jahr betrifft das Anmeldeverfahren: der SRB führt zusammen mit den Vereinen ein System zur digitalen Anmeldung zu RTF- bzw. CTF-Veranstaltungen ein.
Grundlage ist „Scan & Bike“, ein Excel-Programm, welches von Fahrern aus der nordrhein-westfälischen Breitensportszene entwickelt wurde. Der Vorteil des Systems besteht darin, dass die Anmeldung vereinfacht und Wartezeiten verkürzt werden. Für die Sportler entstehen dadurch keine Mehrkosten, da das System den ausrichtenden Vereinen kostenlos vom SRB zur Verfügung gestellt wird.

Auch aus datenschutzrechtlicher Sicht besteht keinerlei Risiko, da die persönlichen Daten der Teilnehmer nicht in einer Online-Datenbank gespeichert werden.

Eine erfolgreiche Einführung des Systems hängt jedoch maßgeblich davon ab, wie das System von den Startern angenommen wird.

Wie funktioniert Scan & Bike?

Scan & Bike benutzt einen persönlichen QR-Code, den die Teilnehmer sich vor der ersten Veranstaltung bequem zu Hause auf der Website www.scan.bike selbst ausdrucken können.
Bei der Veranstaltung wird der ausgedruckte QR-Code gescannt und die Starter erhalten einen persönlichen Startschein. Währenddessen entrichtet der Teilnehmer die Startgebühr und kann dann sofort losfahren. Nach der Tour ist auch die Rückmeldung mit Scan & Bike in Sekundenschnelle erledigt.
Die auf www.scan.bike eingegebenen persönlichen Daten werden dabei ebenfalls nicht gespeichert. Der QR-Code gilt für die ganze Saison und kann im Bedarfsfall jederzeit neu generiert werden.
Also: QR-Code erstellen, ausdrucken, mitbringen und lästige Wartezeit vermeiden!

Wir sehen uns am 03. Mai in Hirzweiler.

Saisonauftakt beim Bulls-Cup

Die Winterrennen des Bulls Cup sind eine Serie von Cross-Country-Veranstaltungen besteht aus insgesamt vier Rennen an verschiedenen Austragungsorten. Die ersten Fahrer des RV Tempo Hirzweiler nutzen in diesem Jahr diese Rennen um sich auf die Rennsaison 2015 vorzubereiten.

Das erste Rennen am 08.02. in Kottenheim machte dabei dem Namen „Winterserie“ alle Ehre. Es war sehr kalt und Schnee und Eis machten die ohnehin schon anspruchsvolle Strecke noch schwieriger.
Trotz diesen widrigen Umständen machten sich Luca Kipping und Moritz Guthörl auf den Weg um das erste Rennen des Jahres zu bestreiten. Die beiden waren hochmotiviert und lieferten ein gutes Rennen ab.
Luca beendete das Rennen auf dem 7. Platz und Moritz überquerte als 11. die Ziellinie. Beide waren mit ihren Rennen zufrieden: Moritz, da er noch nicht so viel Rennerfahrung hat und Luca, da er dieses Jahr in die um einiges schwierigere U13-Klasse aufgestiegen ist.

Beim zweiten Lauf des Bulls Cup am 01.03. in Adenau waren dann bereits vier Fahrer des RV Tempo Hirzweiler am am Start. Die Grippewelle verhinderte jedoch weitere Teilnehmer.
Im Rennen der U13 waren diesmal Jan Jürdens und Luca Kipping vertreten. Nach Besichtigung der Strecke war klar, dass es auf dieser extrem matschigen Strecke für die beiden „Aufsteiger“ nicht leicht sein würde mit den älteren Fahrern der U13-Klasse mitzuhalten. Aber besonders Jan kämpfte wie ein Löwe und wurde mit einem starken 6. Platz belohnt. Bei Luca lief es nicht ganz so rund, so dass er sich diesmal mit einem 11. Platz zufrieden geben musste.
Einige Rennen später war Kim Ames am Start der weiblichen U19. Sie überquerte die Ziellinie zwar als Zweite, war aber mit dem Rennverlauf und ihrer Leistung nicht zufrieden.
Um die Mittagszeit wurde dann auf einer verkürzten Strecke das Kids-Rennen ausgetragen. Jana Kipping entschloss sich kurzfristig dazu das Rennen in Angriff zu nehmen – war sie doch eigentlich als Fan für Bruder Luca mitgereist – und konnte dann souverän als Erste die Linie überqueren.

Am kommenden Sonntag findet der nächste Lauf der selbsternannten Winterserie statt und auch hier werden wieder Fahrer des RV Tempo Hirzweiler am Start stehen um nach einem langen Winter wieder in den „Rennrhythmus“ zu kommen.