Kim sammelt weitere Weltrangpunkte

Im Gegensatz zu den bisherigen Rennen startete Kim am Sonntag, dem 07. April, perfekt vorbereitet bei ihrem ersten HC-Rennen und damit auf der größten XCO-Bühne, die es unterhalb der Weltcups gibt. Da fast ausschließlich weltcuperfahrene Fahrerinnen gemeldet waren, musste Kim aus der letzten Reihe des 35-Frauen-Feldes starten. Gegen so viele Konkurrentinnen auf dem hohen und dichten Leistungsniveau auf einer technisch sehr anspruchsvollen Strecke zu fahren, war eine ganz neue Erfahrung, die erst einmal verarbeitet werden musste. Wahrscheinlich schaffte es Kim deshalb leider nicht, in den Rennmodus, oder geschweige denn in einen Rhythmus zu kommen, um ihre eigentliche Leistung abzurufen. So erreichte sie am Ende als 23. das Ziel. Dies erfüllt nach den letzten Ergebnissen zwar nicht ihre Erwartungen, reicht aber dennoch für weitere Weltranglistenpunkte. Doch viel wichtiger sind die gewonnenen Erfahrungen, die Kim nochmal ein Stück besser auf die nächsten Aufgaben vorbereiten.

Sascha Schwindling, Verbandstrainer