Fünf Podestplätze bei fünf Starts

Am Sonntag, den 22.06.2014, fanden vier Fahrer des RV Tempo Hirzweiler den Weg zum Wild Roots MTB Race nach Konz.
Die Strecke war dank der optimalen Wetterbedingungen staubtrocken und versprach schnelle Rennen.

Als erste Fahrerin des RV Tempo ging Maike Ames in der Klasse U17w auf einer verkürzten Runde an den Start. Maike bewältigte die vier Runden souverän und sicherte sich somit den Sieg in ihrer Altersklasse.

Die Rennen ab U19 wurden auf der großen Runde ausgetragen.
Den Anfang machten hierbei die Frauen, die zusammen mit den Fahrern aus der U19 und den Fahrern des Hobbyrennens starteten. In diesem Rennen startete, wie auch die meisten anderen an diesem Tag, Peter Schmidt. Peter fuhr vom Start weg vorne mit und überquerte die Ziellinie als 9. Fahrer, was einen 3. Platz in der Männerhauptklasse bedeutete.

Im letzten Rennen des Tages starteten alle Lizenzfahrer ab der Männerhauptklasse.
Mit dabei auch Marco Faßbender und Franz-Peter Mailänder.
Marco konnte der Spitzengruppe nicht ganz folgen, und fuhr lange Zeit alleine zwischen der Spitzengruppe und seinen Verfolgern. Als diese ihn allerdings erreichten, setzte er erneut eine Attacke und konnte sich schließlich den 4. Gesamtrang, sowie den 3. Platz in der Elite Kategorie sichern. Franz-Peter startete etwas langsamer und rollte das Feld, wie von ihm gewohnt, von hinten auf. Er ließ seiner Konkurrenz keine Chance und überquerte als Sieger in der Senioren 3 die Ziellinie.

Philip, der sich auf Marathonrennen spezialisiert, machte sich am vergangenen Wochenende auf den Weg nach Rhens, um dort beim MTB Marathon Rhens an den Start zu gehen. Bei bestem Wetter ging er mit 420 weiteren Fahrern auf die 50 Kilometer lange Mitteldistanz, welche die Biker mit ihren 1200 Höhenmetern und technische anspruchsvollen Abfahrten forderte. Nach dem Start befand sich Philip in der vierköpfigen Verfolgergruppe, aus der er jedoch nach 18 Kilometern ausriss. Im Ziel bedeutete das den zweiten Gesamtplatz.

Damit gelang allen fünf Fahrern des RV Tempo Hirzweiler der Sprung aufs Podium und wir können auf einen erfolgreichen Renntag zurückblicken.