EMC Finale in Altlay

Am Pfingstmontag starteten drei Fahrer des RV Tempo Hirzweiler beim letzten Lauf des Eifel-Mosel-Cups in Altlay. Bei Temperaturen von über 30°C gingen Peter Schmidt, Marco Faßbender und Philip Meiser mit einem 120 Mann starken Fahrerfeld auf die knapp 4,5 km lange Runde, welche von den schnellsten Fahrern sechsmal bewältigt werden musste.

Gleich vom Start weg befanden sich Marco und Philip an der Spitze des Feldes und bildeten nach einer Runde mit zwei weiteren Fahrern die vierköpfige Spitzengruppe. Nach einigen Tempoverschärfungen konnte Marco diese Gruppe nicht mehr halten und musste ab diesem Zeitpunkt das Rennen alleine gestalten.
Am Ende reichte es für ihn zum fünften Gesamtrang und zum dritten Platz in der Männerhauptklasse. Philip konnte das höhere Tempo mitgehen und später auch eigene Akzente setzen. Die Spitzengruppe wurde gegen Ende des Rennens dann nur noch von zwei Fahrern gebildet.
Darunter Philip, bei dem die Kräfte am Schluss jedoch nicht mehr ausreichten, um den Sieg zu erringen. Der zweite Gesamtplatz und ebenso der zweite Platz in der Männerhauptklasse sind aber ein hervorragendes Ergebnis.
Peter fuhr ein solides Rennen im Mittelfeld und belegte am Ende den 6. Platz in der Männerhauptklasse-Hobby, was unter Berücksichtigung der hohen Temperaturen ein ebenfalls gutes Ergebnis darstellt.
Mit zwei Platzierungen unter den besten fünf Fahrern im Gesamtklassement, war dies eines der erfolgreichsten Rennen für den RV Tempo beim Eifel-Mosel-Cup.

Für Marco und Philip zahlt sich das gemeinsame Training über den Winter nun aus – die Form der beiden stimmt. Damit kann man gespannt auf die nun folgenden Rennen und Saisonhöhepunkte blicken